Über uns
Home
Wissenswertes über den Club of Classic Bikes


Der Club of Classic Bikes ist ein ziemlich ungezwungener Verein von Bikerinnen und Bikern, die Freude an alten Motorrädern haben. Das Spektrum an verschiedenen Töffmarken ist gross. Am meisten vertreten sind englische Namen wie Norton, Triumph, BSA, Matchless, AJS und Vincent. Aber auch die italienischen Marken Moto Guzzi, Laverda, Ducati und Moto Morini erfreuen sich grosser Beliebtheit. Last but not least fehlen natürlich auch nicht amerikanische Bikes von Harley Davidson und Indian. Aus dem Land der aufgehenden Sonne hat es Hondas, und aus unserem grossen Nachbarkanton eine Boxer-BMW, alle aus den guten Sechszigern und Siebzigern. Einige Bikes der Clubmitglieder sind toprestaurierte Sammlerstücke, die meisten werden aber als Arbeitstiere im täglichen Einsatz gefahren.

Der Club bezweckt gemäss Statuten die Erhaltung und Restauration klassischer Motorräder.

An regelmässigen Höcks im Restaurant Chilchli in Bärenwil und im Eigenhof bei Seewen trifft man sich ungezwungen zu "tiefschürfenden Benzingesprächen" und zum Austausch von Bikergeschichten. Natürlich informiert man sich auch gegenseitig über die Standorte von Blechpolizisten in der Region. Highlights im Clubjahr sind jeweils das Sommernachtsfest auf dem Nunningerberg, die Classic-Ausfahrt, der Grillhöck, das Werkstattfest bei Grünge und das Saisonschlussfest. Wie es sich für einen richtigen Club gehört, wird auch eine echte Jahresversammlung abgehalten. Natürlich trifft man sich auch an verschiedenen Oldtimer-Märkten, meist auf der Suche nach irgendwelchen Teilen oder beim Gluschten nach einem edlen Stück, das eigentlich noch in die eigene Töffsammlung passen würde.

Der Club of Classic Bikes wurde 1979 in Kaiseraugst von einigen töffbegeisterten Freunden ins Leben gerufen. Diese Freunde wollten anlässlich eines Dorffestes in Kaiseraugst ein Beizli betreiben und wurden mit der Tatsache konfrontiert, dass nur offizielle Vereine dazu berechtigt sind. Die besagten Freunde liessen sich nicht abschrecken und gründeten sodann diesen Verein. Zu den Gründungsmitgliedern, die heute noch Clubmitglieder sind, gehörten Hannes Schweizer, Fredi Häner (genannt Jux), Peter Stebler (genannt Grünge), Egmont Bolinger und Michael und Gabi Pedrazzi. Das Beizli, das mit diversen Töffutensilien dekoriert wurde, konnte also betrieben werden und war ein grosser Erfolg. Mit der Pizza Quatro Ventili und dem Kaffee Kolbenklemmer konnte ein schöner Gewinn erwirtschaftet werden. Dieser Gewinn war für den Verein ein Startkapital und wurde in Ersatzteile für Norton- und Triumphmotorräder investiert. Das Beizli erhielt sogar Besuch vom damaligen Schweizer Triumphimporteur Ernst Uhlmann.

Der Club of Classic Bikes zählt zur Zeit rund 30 Mitglieder, erfreulicherweise mit leicht steigender Tendenz!

Statuten des Clubs als PDF

Termine
Rueckblick
Fotoalben
ueber uns
Links
Kontakt
 
 
© Club of Classic Bikes. Präsident: Amiet Thomas, amietfabbri@eblcom.ch